Unsere Schule

Unsere Schule

Class meets Pop - Überblick über das Konzept der Musikklasse (Neigungsbereich für die Stufen 5 & 6)

Das Konzept der Popbandklasse sieht MUSIK im Sinne des Musizierens und Singen iKlassenverband. Analog zu unserem Schulmottos MiteinanderVoneinanderFüreinander wollen wir den Zusammenhalt zwischen Schülerinnen und Schülern stärken, Musik als wesentliches Lehr- & Lernelement, als gemeinsames Interesse und Bindeglied zwischen Menschen nutzen und die Schülerschaft zu einer Gemeinschaft wachsen lassen. Die Bandklasse bietet dabei als ganzheitliches Konzept ein Miteinander beim Musizieren von Popsongs, ein Voneinander bei Musik machen und ein Füreinander auf der Bühne beim Präsentieren der Popsongs. Dadurch sollen vor allem die einzelnen Individuen in ihrer Selbstwahrnehmung und ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden.
Bei dem Angebot handelt es sich um eine feste Gruppe, in der SchülerInnen zusammenkommen, deren Interesse für Musik eine gemeinschaftsbildende Grundlage darstellt. Die musikalische Praxis steht dabei im Vordergrund. Neben dem allgemeinbildenden Unterricht erhält diese Gruppe ein zusätzliches Angebot über das gemeinsame Musizieren im Bandverband und eine halbe Stunde Instrumentalunterricht in Kooperation mit der JSM Academy aus Werne. Das Konzept der Popband-Klasse beinhaltet somit folgende Schwerpunkte:
  • 1 Stunde Bandprobe pro Woche: Ensenblembespiel mit der gesamten Band (Gruppe)
  • ½ Stunde Instrumentalunterricht: Gruppenunterricht für sein individuell gewähltes Instrument
  • Unkostenbeitrag von 18 € pro Monat für Leihgebühr des Instruments sowie Instrumentalunterricht (1€ Leihgebühr Instrument, 17€ Instrumentalunterricht)
Anmelden kann sich jedes Kind, das Lust hat im musikalischen Bereich etwas Neues auszuprobieren, in einer Gemeinschaft besonderen Zusammenhalt durch gemeinsames Musizieren erleben möchte und schon immer einmal gemeinsam mit anderen Personen auf der Bühne stehen möchte. Eine gewisse Ausdauer ist ebenfalls notwendig, da diese Förderung, die natürlich auch einen gewissen Mehraufwand verlangt (z.B. eine erhöhte Wochenstundenzahl neben dem normalen Stundenplan, zusätzliche Auftritte, Übezeit am Instrument) über zwei Schuljahre wahrzunehmen. Vorerfahrungen am Instrument sowie Notenkenntnis sind nicht notwendig!
 
Weitere Informationen können Sie dem Flyer oder aber dem Video entnehmen.

Schattentheater gastiert in MSS

IMG 20211026 224210

Vor den Herbstferien gastierte im Rahmen einer Aktionsreihe anlässlich des zehnjährigen Bestehens unserer Schule das "Theater der Dämmerung" für die Jahrgänge 5 und 7 in der Ballsporthalle. Erwartungsvoll saßen die Fünftklässler in der Ballsporthalle. Heute stand allerdings keine Sportstunde, sondern "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry sowie in einer zweiten Vorstellung für Jahrgang 7 "Deutsche Balladenklassiker" auf dem Stundenplan. Aufgeführt als liebevoll gestaltetes Schattenspiel gastierte das "Theater der Dämmerung" mit Sprecher und Regisseur Friedrich Raad und seinem Kollegen Dimitrij an der MSS. Gebannt von den wunderschönen Schattenbildern verfolgten die Schülerinnen und Schüler, wie der kleine Prinz auf seiner Reise lernt, was wirklich wichtig im Leben ist, denn "man sieht nur mit dem Herzen gut". Die Balladenklassiker "John Maynard" (Theodor Fontane) und "Der Handschuh" (Friedrich Schiller) waren den jubilierenden 7. Klässlern bereits aus dem Deutschunterricht bekannt, sodass sie fasziniert von der Rezitationsweise und dem vielseitigen Schattenspiel Einiges für ihre eigene Balladenpräsentation abgucken konnten, die an der MSS als Klassenarbeitsprüfung im Fach Deutsch regelmäßig in Jahrgang 7 stattfindet. Im Anschluss an die Aufführungen zeigte Herr Raad den Kindern auch die Funktionsweise der Schattenfiguren und animierte zum Nachbau.

IMG 20211026 224230
Den Kontakt zum "Theater der Dämmerung" stellte dankenswerter Weise der Förderverein der Stadtbücherei Werne her, der auf Einladung der Schule ebenfalls an einer der Vorstellungen teilnehmen konnte.

Die MSS auf dem Weg zur gesunden Schule

IMG 20211010 211928

Als Mitglied des Landesprogramms NRW „Bildung und Gesundheit (BuG)“ versteht die Marga-Spiegel-Sekundarschule ihren Bildungsauftrag im Sinne einer guten gesunden Schule. Dieses Qualitätssiegel wurde nun auch in Form eines Türschildes der Schule überreicht, welches den hohen Stellenwert von Gesundheit und Wohlbefinden im Schulleben der Marga-Spiegel-Sekundarschule verdeutlicht. Zusätzlich zu der Auszeichnung hat Frau Frontzek, die unsere Schule als Bezirkskoordinatorin zur Seite steht, jedoch zum Fototermin verhindert war, einen Satz Reanimationspuppen für den Schulsanitätsdienst überreicht. Besondere Schwerpunkte der schulischen Arbeit sind Projekttage zum Thema Hygiene, die Anpassung des Verpflegungsangebotes und die Bewirtung bei Schulfesten, die insbesondere die Gesundheitsförderung Schülerinnen und Schüler der MSS betreffen. Darüber hinaus hat der engagierte Arbeitskreis die Einrichtung eines Lehrerarbeitsraumes, die Möglichkeit von sportlichen Aktivitäten neben dem Schulalltag und die regelmäßigen schulinternen Fortbildungen zum Thema initiiert.

aktualisiertes Konzept Distanzlernen

   Hier können Sie das aktualisierte Konzept zum Distanzlernen herunterladen.
   

Konzept Distanzlernen Seite 1

Weiterlesen: aktualisiertes Konzept Distanzlernen

BISS

KAoA

 

 

girls-day-logo

boys-day-logo

 

  


BP NRW Bibliothek Schule final

 

media.labs