Kooperation besiegelt

hub

hinten v.links: Amir Mirsakarimi, Christian Stangrecki, unten v.links: Damian Müller, Hubertus Steiner

Die Marga Spiegel Sekundarschule und die Klingele Paper & Packaging Group machen sich im Bereich Berufliche Orientierung in Zukunft gemeinsam auf den Weg, Schülerinnen und Schülern den Weg ins Berufsleben zu erleichtern.

Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung, die die Werkleiter Herr Amir Mirsakarimi und Christian Stangrecki für die Firma Klingele und Hubertus Steiner als Schulleiter am Donnerstag unterzeichneten, wurde die bereits erfolgreich praktizierte Zusammenarbeit auf solide Füße gestellt. Die Anbahnung dieser Kooperation ist der engagierten Arbeit der Kollegen Jasmin Kubiak, Markus Lehnen und Andreas Groß-Weege von der Marga Spiegel Sekundarschule und den für die Ausbildung und Einstellung zuständigen Klingele-Mitarbeitern Frau Claudia Vieter und Herrn Damian Müller zu verdanken.
Zwischen den Vertragspartnern besteht Einigkeit, dass die zunächst auf ein Jahr befristeten Vereinbarungen auf eine langfristige und nachhaltige Kooperationsvereinbarung ausgerichtet sind.
Zu den wesentlichen Bausteinen gehören die Berufsfelderkundung in Form von Tagespraktika, drei-wöchigen Betriebspraktika der 9. und 10. Jahrgänge, Werkbesichtigungen für Schüler und Lehrer, sowie die Teilnahme an Berufsinformationsabenden. Im Zuge der sehr produktiven Unterzeichnungsgespräche einigten sich die Partner zudem auf die Möglichkeit von Langzeitpraktika.
Zum hohen Stellenwert von Kooperationen mit einem starken Partner aus der Wirtschaft äußerte sich der Schulleiter Hubertus Steiner: „ In Zeiten wachsender Bedeutung von beruflicher Orientierung in der Schulausbildung wissen wir uns als Schule mit einem derart großen Global Player wie die Klingele Paper& Packaging Group gut aufgestellt für eine umfassend breit aufgestellte Betreuung  unserer Schülerinnen und Schüler in der Schullaufbahn und darüber hinaus. Für uns ist das ein großes Plus in unserem Portfolio.“
Dass sich auch für die Firma Klingele durch diese Kooperation eine „win-win“ Situation ergibt, erläuterten die Werkleiter Amir Mirsakarimi und Christian Stangrecki: „Durch die enge Kooperation mit der Marga Spiegel Sekundarschule können wir unsere Praktikums- und Ausbildungsplätze mit jungen Menschen aus Werne besetzen und überregionale Aktivitäten zur Gewinnung von Nachwuchskräften sind dadurch wahrscheinlich nicht mehr notwendig. Darüber hinaus können unsere Anforderungsprofile viel besser berücksichtigt werden, da die verantwortlichen Lehrer die Stärken ihrer Schüler und die Anforderungen von Klingele kennen. Dadurch können die Lehrer geeignete Kandidaten im Vorfeld gezielt auswählen. Wir freuen uns auf die Kooperation und hoffen, dass wir in den kommenden Jahren vielen jungen Menschen bei Klingele eine gute berufliche Perspektive anbieten können“.
Der Kooperationsvertrag wird an der Marga Spiegel Schule Eingang finden in die schulinternen Lehrpläne und das Schulprogramm.