Unsere Schule

Schüler-Eltern-Lehrer-Werkstatt

Schulentwicklung im Miteinander gestalten

Unter dem Leitmotto „Miteinander-Voneinander-Füreinander“ trafen sich am letzten Donnerstagabend über 100 Personen aus Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft der Marga-Spiegel-Schule. Hier wurde in der jährlich stattfindenden Schüler-Eltern-Lehrer-Werkstatt (S-E-L-Werkstatt) zum Thema „Kommunikation mit digitalen Medien an der MSS“ informiert, diskutiert und Ideen für die Zukunft entwickelt.

Dem Eingangsreferat von Tobias Heiburg, dem Datenschutzbeauftragten für Schulen im Kreis Unna und gleichzeitig Lehrer der MSS, folgten die Teilnehmer mit großem Interesse, besonders als sie erfuhren, dass Whatsapp und Facebook als Kommunikationsmittel für Schulen offiziell verboten sind. Herr Heiburg zeigte aber auch Alternativen auf, die datenschutzrechtlich unbedenklich sind, sodass in den anschließenden Kleingruppen rechtssicher weiter diskutiert werden konnte. So regten die Eltern den Aufbau einer digitalen Informations- und Austauschplattform an. Die Schülerinnen und Schüler wünschten sich ebenfalls, dass unter vereinbarten Rahmenbedingungen die digitale Kommunikation mit ihren Lehrkräften ausgebaut wird. Auch eine Handynutzung in den Mittagspausen stand auf dem Wunschzettel der Jugendlichen. Dass dieses aber nur unter bei allen Beteiligten transparenten Bedingungen stattfinden kann, war allen klar. Dazu sollen Schülervertreter zusammen mit Lehrkräften Pläne entwickeln.

Um einen kompetenten Umgang mit digitalen Medien zu lernen, beschloss eine Schüler-/Lehrergruppe sogenannte Medienscouts an der MSS zu installieren. Die Idee dazu brachten die Schülersprecher Lena Röll, Philipp Friedrich und Robin Höring aus einer Sitzung der Stadt-SV mit. Vier Schülerinnen oder Schüler ab Klasse 7 sowie entsprechende Beratungslehrer/innen werden von der Landesanstalt für Medien ausgebildet. Die Medienscouts erarbeiten dann mit 5. bzw. 6. Klässlern Verhaltensregeln für den Umgang miteinander im Internet und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Prävention von Cybermobbing. Damit unterstützen sie die Weiterentwicklung des schuleigenen Medienkonzepts und können auch bei Problemen einzelner Schüler in Klassenchats schlichtend und beratend Hilfe leisten. In einem Selbsttest zur Smartphone-Nutzung konnten dann die Teilnehmer der S-E-L-Werkstatt ihren eigenen Umgang mit dem Handy reflektieren.

Am Ende der zweistündigen Veranstaltung waren alle Beteiligten und auch die Organisatorin, die Didaktische Leiterin Rita Lefering, mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Die Motivation ist hoch, an der Thematik in den schulischen Gremien weiterzuarbeiten.

SEL Werkstatt

 

SEL Werkstatt2

Kein Event im Kalender vorhanden
March 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

BISS

KAoA

 

 

girls-day-logo

boys-day-logo