Ausflüge/Klassenfahrten

Ausflüge/Klassenfahrten

Mini-Kreuzfahrt nach York

Vom 22.3. bis 24.3.2019 ging es für 32 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs auf Mini-Kreuzfahrt nach York. Von Rotterdam fuhren wir mit der Nachtfähre zunächst nach Hull und von dort mit dem Bus weiter nach York. Nach einem Rundgang durch das historische York ging es vom York Minster zum Clifford's Tower. Danach war bei sonnigem Frühlingswetter Zeit zum Shopping und wir konnten typisch englisches Essen probieren und englische Gewohnheiten kennenlernen.
Diese Fahrt wird von der Fachschaft Englisch jedes Jahr für die 9. Klassen angeboten.

York

 

                            York2

Der Besuch der alten Dame

Kann man Gerechtigkeit kaufen? – Dass die Grundfrage des Dramas „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt auch heute noch aktuell ist, haben die SchülerInnen der zehnten Klassen bei der Bearbeitung festgestellt. Zu Beginn des Schuljahres wurde die „tragische Komödie“ im Deutschunterricht behandelt und neben der Untersuchung des Aufbaus und der einzelnen Figuren des Dramas war auch die Aktualität des zentralen Konfliktes Thema.
Gleichzeitig haben die SchülerInnen im Kunstunterricht - inspiriert von der Darstellung des Stückes in dem Video von „Sommers Weltliteratur to go“-  zu einzelnen Szenen Bühnenbilder im Schuhkarton gestaltet und mit Playmobilfiguren Leben eingehaucht.

20190313 130220

 

20190313 130504

 Wie eine moderne Inszenierung des Stückes aussehen kann erlebten die SchülerInnen am Montag, den 18.03.19 bei einer Exkursion zum Grillo Theater nach Essen. Die Inszenierung war der haushohe Gewinner der Aktion „Wünsch dir was!“ in der das Publikum seinen Favoriten für den Saison-Start wählen durfte. Die moderne Umsetzung von Thomas Krupa mit Videoprojektionen, live Musik und Drehbühne war ein beeindruckendes Erlebnis und gelungener Abschluss der Unterrichtsreihe.

image1

 

Deutsch

Ski-Projekt

Zum nunmehr dritten Mal fand vom 02.02.-08.02.2019 die jährliche Skifahrt der Marga-Spiegel-Schule im Rahmen des Ski-Projektes statt.
Für mehr als 20 Schülerinnen und Schüler des 8. und 9. Jahrgangs hieß es seit den Herbstferien, sich beim Kooperationspartner "Feel fit" in Werne auf die bevorstehende Fahrt vorzubereiten. Ein eigens abgestellter Trainer sorgte durch vielfältiges Training für die nötige Fitness der Schüler.
Am frühen Samstagmorgen ging es dann mit dem Bus ins Skigebiet Hochötz. Nach 2 Jahren in Seefeld hatten sich Frau Kaiser, Frau Schreiber und Herr Schramm für das Ötztal als neuem Skigebiet ausgesprochen. Mit rund einem Dutzend Anfänger und fast ebenso vielen Fortgeschrittenen und "Profis" konnten auf bestens präparierten Pisten und bei herrlichem Wetter tolle Lernerfolge erzielt werden.

Dank hoher Motivation bei gleichzeitig toller Gruppendynamik entwickelte sich eine für Lehrer und für Schüler unvergessene Skifahrt. Besonders der nette und freundliche Umgang in der Gruppe sowie der unermüdliche Einsatz der Schülerinnen und Schüler war hervorzuheben.

 Danke allen Beteiligten. Weiter so!

 

20190207 152402

20190205 112515

20190206 083533

Unser erster Wandertag am 07.02.2019

STRIKE!
Der Wandertag der 5b war eine runde Sache. Beim Schwarzlicht-Bowling hatten wir einen super spaßigen Wandertag.

5b

 

Die Klasse 6c wünschte sich an diesem Wandertag in die Eissporthalle nach Bergkamen zu fahren.Obwohl es nicht alle geschafft haben, dass Eis ausschließlich mit den Kufen zu berühren, sind alle Schülerinnen und Schüler ohne Knochenbrüche und Schürfwunden wieder nach Werne zurückgekehrt.

6c

 

Um 8:45 fuhren die Klassen 7d und 7c mit dem Bus nach Oberhausen,um den Tag im SeaLife oder im Tiger-Jump zu verbringen. Unsere Klasse-7C fuhr ins SeaLife. Wir gingen in Kleingruppen herum, manche machten Fotos und andere bearbeiteten die Steckbriefe, die wir auf hatten. Es gab verschiedene Attraktionen im SeaLife, die den Schülern gut gefallen haben, zum Beispiel gab es kleine Krabben in einem Becken, die die Hände sauber machten, außerdem gab es ein ringförmiges Becken mit Anschluss zu einem Tunnel in dem die Fische herum geschwommen sind. Nach dem Ausflug ins SeaLife gingen die Klassen in das Centro, das ganz in der Nähe lag. Die Klasse verbrachte den Rest des Ausflugs dort und kauften sich etwas zum Anziehen oder etwas zu Essen. Nachher haben wir uns vor dem Centro getroffen, Gruppenfotos gemacht und sind mit dem Bus wieder zur Schule gefahren. Die Klasse hat sich gut benommen und es gab keine Auseinandersetzungen. Insgesamt hat allen der Ausflug gut gefallen und sie freuen sich auf den nächsten Wandertag. (von Eileen Jäger aus der 7C)

7c.2

 

7c.3

 

7c

7d

 
Unser letzter Wandertag in der 10c - eine tolle Zeit wird mit viel Spaß verabschiedet. Am 07.Februar 2019 haben wir uns zum vorerst letzten Mal auf einen gemeinsamen Wandertag begeben. Diesmal ging es nach Münster zum Schwarzlicht- Semester. Hier haben wir in einer tollen und farbenfrohen Umgebung Minigolf mal ganz anders erlebt. Mit 3D-Brillen, Schläger und Ball ausgestattet, ging es los. Alles um uns herum leuchtete, bewegte sich und unserer Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Wir alle haben tolle Partien 18 Loch gespielt. Im Zuge unseres Leitbildes "Miteinander - Voneinander - Füreinander" begleitete uns die 5e. Wir sehen es als unsere Pflicht an als "Große" an unserer Schule, die "Kleinen" in ihrem Alltag zu begleiten und das Miteinander aller Altersklassen zu fördern. Wir sehen uns als Vorbild und wollen mit Vorurteilen aufräumen.
Fazit der Klassen 10c und 5e: Es war ein rundum gelungener Tag mit viel Spaß und Abenteuer.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die tolle Zeit! (von Frau Gildemeister- Klassenleitung der 10C)

10c3

 

 

10c1    10c4

Lüttichfahrt der Französischkurse 7 und 10

Noël en Liège!

Lüttich2018

 Am Mittwoch, den 19.12.2018 sind die Französischkurse der siebten und zehnten Klasse in die belgische Stadt Lüttich gefahren, um ihre Französischkenntnisse zu erweitern. Für uns 10er war alles schon bekannt, da wir in der siebten Klasse an diesem Ausflug auch schon teilgenommen haben. Wir alle haben uns natürlich gefreut, da wir diese Exkursion als eine Art „Abschlussfahrt“ angesehen haben. Nach ca. 3 Stunden Busfahrt waren wir dann endlich in Lüttich und haben uns erst einmal in unserer Gruppe zusammengefunden. Danach erhielten die Siebtklässler ihren Zettel für die Stadtrallye. Wir Zehner standen in Gruppen an verschiedenen Stationen (FNAC, cinéma, Weihnachtsmarkt, la poste, etc.) um die Siebtklässler zu unterstützen (z.B. beim Kauf einer Postkarte/ Briefmarke…) Am Ende hatten alle SchülerInnen noch ein bisschen Freizeit und wir konnten Lüttich erkunden und etwas essen. Um 15 Uhr kam dann auch schon unser Bus. Unsere Fahrt nach Lüttich hat uns Spaß gemacht und nebenbei konnten wir unsere Sprachkenntnisse erweitern und einen Tag hatten wir mal Abwechslung vom Schulalltag! (geschrieben von Dilan aus der 10A)

Lüttich2018 1 Lüttich2018 3 Lüttich2018 4 Lüttich2018 2

Wir starteten um 7.45h und trafen uns am Bus. Die Fahrt sollte 3 Stunden dauern, aber unser Kurs (vielleicht auch nur meine Gruppe) war so aufgeregt, dass wir uns über die lange Fahrtzeit nicht beschwerten. Als wir dann in Belgien ankamen, haben wir noch einmal alles besprochen, z.B. haben wir unseren Treffpunkt festgelegt, wie wir die Lehrerinnen im Notfall erreichen können usw. Im Bus hatten wir schon die Rallyezettel erhalten. Mit Hilfe von „googlemaps“ haben wir Lüttich erkundet und sind sehr viel gelaufen. Unsere erste Station war die FNAC. Das ist ein Geschäft, in dem es die verschiedensten Dinge gibt: Bücher, Stifte, Filme, Handys und noch vieles mehr. Davor standen ein paar Zehntklässler, die uns bei unserer Rallyeaufgabe halfen. Als nächstes gingen wir zum Kino um die aktuellen Filme aufzuschreiben. Wir haben zwischendurch immer wieder Fotos gemacht! Einige Belgier haben uns sehr nett geholfen, denn wir sollten einige Dinge, die man auf dem Weihnachtsmarkt kaufen kann ins Französische übersetzen. Als wir hiermit fertig waren, gingen wir zur nächsten Station : „Montagne de Bueren“. Wir hatten bereits gehört, dass diese Treppe sehr lang sein soll. Der Weg dorthin war schon lang (20 min.) und als wir dann die Treppe sahen, fehlte den meisten von uns die Worte. Aber einige Schüler und ich hatten Lust die Treppe hinaufzusteigen. Wir waren auch die ersten, die ganz oben ankamen, danach trudelten alle langsam ein. Dort oben war ebenfalls ein 10er Team, das von uns ein Foto machte. Die Treppe hat 375 Stufen, was im Nachhinein gar nicht so viel ist. Danach sind wir alle wieder runtergehumpelt und gegenüber zur Post gegangen, wo wir eine Postkarte an die Schule geschrieben haben. Meine Karte ist leider bei mir angekommen, weil ich die Adressen vertauscht habe. Danach hatten wir Freizeit und haben überlegt, wo wir etwas essen können und was wir uns noch kaufen wollen. Wir entschieden uns für den Weihnachtsmarkt. Hier habe ich dann Geschenke und Snacks gekauft. Wir waren erst wieder sehr spät zum Treffpunkt und kamen gerade noch rechtzeitig zum Gruppenfoto. Wir mussten noch 20 Minuten auf unseren Bus warten und dann ging es auch schon wieder zurück. Die Rückfahrt war irgendwie witziger und es wurde viel gelacht. Wir kamen gegen 19.30h wieder an der Schule an. Es war eine schöne Fahrt und ich freue mich jetzt schon in der 10. Klasse wieder mitzufahren und den anderen Siebtklässlern zu helfen. (geschrieben von Eileen Jäger aus der 7C) 

 Salut!

 

           

 

Kein Event im Kalender vorhanden
March 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

BISS

KAoA

 

 

girls-day-logo

boys-day-logo